Führen in Führungsstufe A (II1-5-23-1)

Veranstaltungsdetails

Veranstaltung Führen in Führungsstufe A
Zeitraum 03.02.2023 — 04.02.2023
Kategorie Führungskräfte
Veranstaltungsart Präsenzlehrgang
Freie Plätze 7
Preis inkl. Verpflegung exkl. Übernachtung 57,00 €
Einzelanmeldung Gruppenanmeldung

Im Lehrgang Führen in Führungsstufe A (ehemals Führen in LbEL I) trainieren Führungskräfte aus allen Hilfsorganisationen in einer realitätsnahen Simulation mit Trainingseinheiten. Die Teilnehmer haben dabei die Möglichkeit in Live-Szenarien ihre bereits erlernten Führungskompetenzen umsetzen. Bitte beachtet, dass das Training körperlich herausfordernd sein kann.

Angelehnt an die etablierten Führungsstufen gemäß FwDV 100 trainieren die Teilnehmer mit modernster Simulationstechnik das Führen von Einheiten in Gruppenstärke (Führungsstufe A) insbesondere bei besonderen Einsatzlagen. Konkrete Trainingsinhalte sind unter anderem:

  • Führen von Einheiten bis zur Gruppenstärke (Agieren als Führungsperson der Führungsstufe A) inkl. Befehlsgebung
  • Erkennen von besonderen Einsatzlagen / LbEL und Ableitung von Maßnahmen zur Eigensicherung der unterstellten taktischen Einheit
  • Erfassen, Beurteilen, Darstellen und Vermitteln von Lageinformationen (Informationsmanagement)
  • Planung und Steuerung von Einsatzmaßnahmen, insbesondere in der Akutphase von besonderen Einsatzlagen
  • Mitwirkung bei der Skalierung des Führungssystems (Aufwachsen) durch Schaffen günstiger Übergabebedingungen

 

Die Trainingsinhalte zielen darauf ab, den Teilnehmern Handlungssicherheit beim Agieren als Führungsperson der Führungsstufe A zu vermitteln und bereits erworbene Kenntnisse zu festigen bzw. zu vertiefen.


ZIELGRUPPE. Führungskräfte aus allen Hilfsorganisationen mit Ausbildungsstand Führungsstufe A oder einer vergleichbaren Qualifikation (Gruppenführer, Einsatzleiter Rettungsdienst, OrgL)


ZIELE UND BENEFITS

  • Verstehen der polizeilichen Aufgaben bei besonderen Einsatzlagen und die Auswirkungen auf die eingesetzten Einsatzkräfte des Katastrophenschutzes
  • Verstehen und Anwenden der Kenntnisse über die Eigensicherung, Menschenrettung im Gefahrenbereich
  • Anwenden der Richtlinien für standardisiertes Vorgehen (MAN-RL, Rebel, LbEL)
  • Verstehen der Möglichkeiten der PSNV innerhalb der eigenen Hilfsorganisation und Anwenden der Möglichkeit im Ablauf/Umgang mit betroffenen Einsatzkräften

VERPFLEGUNG UND UNTERKUNFT. Verpflegung wird durch das BayZBE gestellt. Sofern eine Unterkunft benötigt wird, wird diese vom BayZBE organisiert. Die Rechnungsstellung erfolgt vom Hotel direkt an den Kostenträger.  Die Kosten für die Unterkunft belaufen sich je nach Unterbringung zwischen 50,00 € und 80,00 € je Nacht inkl. Frühstück. Die Abrechnung erfolgt direkt über das Hotel. Bei Bedarf kümmern wir uns um die Buchung.


GUT ZU WISSEN. Für diesen Lehrgang besteht gem. Art. 17 Abs. 3 BayKSG die Möglichkeit der Freistellung und Entgeltfortzahlung. (Es gelten die Bestimmungen des BayKSG in der jeweils gültigen Form sowie die Vorgaben des Freistaates Bayern.) Antrag auf Erstattung nach Art. 17 Abs. 3 BayKSG


Gerne dürfen Sie uns für Fragen direkt kontaktieren! training@bayzbe.de

Veranstaltungszeiten

Wochentag Uhrzeit
Freitag 15:00 - 20:00 Uhr
Samstag 08:30 - 14:00 Uhr

Veranstaltungsort

BayZBE Trainingszentrum
Am Gewerbepark 7
92670 Windischeschenbach

Powered by SEMCO®